Klausurwoche, Tag 3

Zuerst habe er mal wieder eine Zeichnung gesetzt. Heute im Atelier. So Juergen. Danach habe er an einigen Hintergründen fuer die „Linolschnittedition BFT“ gearbeitet. Das, was in den letzten Tagen entstanden sei, habe er nun an seine Wand gebracht. Überhaupt die Wand: sie sei in den letzten Wochen zu seinem roten Faden geworden, denn dort lasse sich schön alles das, was entstehe und bedeutsam sein anbringen und zu einem Ganzen zusammenfügen. Rhizomartig halt!

Und dann sei „Rudolf der Bildhauer“ vorbeigekommen und man habe gemeinsam eine der wichtigsten künstlerischen Aktivitäten abgewickelt: reden und Kaffee trinken.

So sei der Tag heute gewesen, sagte Juergen.

Buchalov