Zwischenschritte

HipstamaticPhoto-537274718.316370

Juergen bat mich heute, drei Bilder von den Zwischenschritten seiner aktuellen Arbeit zu zeigen. Das sei manchmal ja auch ganz interessant. Tue ich von daher gerne.

Morgen, so meinte er, mache er weiter mit seinen „Horchgeräten“ und dem Druck der Holzschnitte.

Buchalov

BFT 2017: die Linolschnitte

HipstamaticPhoto-533902705.301492

Eine wirklich große Anzahl von Zeichnungen entsteht, wenn Juergen bei der >>> Buchalovs Freunde Tour“<<<  unterwegs ist. So auch dieses Jahr.

Und daraus sind nun ein  paar kleinere Linolschnitte entstanden, in verschiedenen Variationen, die noch auf irgendetwas warten. So jedenfalls Juergen. Die Drucke beziehen sich mehr oder weniger indirekt auf die Orte, die ihm unterwegs besonders ans Herz gewachsen sind: Weener an der Ems, Windisch in der Schweiz, Nettetal – Leuth am Niederrhein und Speyer.

Ich glaube, Juergen sucht eine Ausstellungsort für 2018 oder 2019, an dem er alles das zeigen möchte, was so ihm Rahmen der  „Buchalovs Freunde Touren“ – insgesamt waren es bisher vier größere Fahrten in den letzten Jahren – entstanden ist. Ein Überblick sozusagen. Mal schauen, ob er fündig wird!

Buchalov

nicht immer einfach

IMG_3005

Weil Weihnachten naht, hat Juergen jetzt erste Versuche als Probedrucke mit seiner „Weihnachtsedition“ vorgenommen. Zu Weihnachten erstellt er nämlich immer eine kleine Edition, ein Blatt diesmal, das dann den Weg in die Welt finden soll und an seine Freunde verschenkt wird. Auf weihnachtliche Motive verzichtet er möglichst, aber eine inhaltliche Nähe zum Fest soll schon irgendwie bestehen. Das ist nicht immer einfach.

Momentan „spielt“ er mal wieder rum. Na ja. Er wird das schon machen.

Buchalov

Vorläufig, aber wer weiß das schon!

HipstamaticPhoto-532515942.236056

Juergen meinte heute morgen im Atelier „Zelle k5“ zu mir, als er fleißig druckte, dass er in der Tuschewoche ja im Schwerpunkt an „Latos Köpfen“ gearbeitet habe. Und das hier seien nun die letzten Drucke, die zu diesem Thema entstünden.

Vorläufig jedenfalls. Wahrscheinlich!

Aber wer weiß das schon.

Buchalov

für Antje

IMG_0540.jpg

Bevor Juergen die „Buchalovs Freunde Tour 2017“  startete, bekam er von Antje ein paar bemalte Leinwandteile geschenkt, im Alten Wasserwerk von Wachtendonk, wo sie damals malte, und die sie im Mülleimer versenken wollte, die ihn dann aber auf der Fahrt begleitet haben – nun sind sie in einen Holzschnitt eingeflossen. Juergen meinte, dass er dem Bild als Dank für die Leinwände den Titel „für Antje“ geben werde.

Er weiss gar nicht, ob Antje das lesen wird. Na ja!

Buchalov

die Wand

img_8965

Wir waren ja die letzten Tage des Öfteren in Juergens Atelier und  da darf die eine Wand, links vom Eingang, in seinem großen Raum nicht unerwähnt bleiben. Das ist „die Wand“, so sagt er immer. Juergen bezeichnet damit den Ort, an dem er immer aufhängt, was er so produziert. Und dann sitzt er davor und schaut. Und denkt. Und verändert. Die Ort ist wohl ein „Zwischenort“, glaube ich.

Momentan hängen die zwei Werke zu „Latos Stille“ dort und warten auf irgendetwas.

Buchalov