Latos Netze

IMG_9681.jpg

Ich sollte Euch von Lato und seiner Werkstatt erzählen. Einiges über Lato findet ihr hier: >>>[ … ] <<<. und hier: >>>[ … ]<<<  Und in seiner Werkstatt arbeitet er sich an dem ab, was ihm so über den Weg läuft, wenn er durchs Land reist und die Stille sucht.

Und jetzt sind es Juergens Netze. Denn eins ist ja klar: wenn Juergen schon Netze erstellt, umkreist und sich in ihnen vertieft, dann ist das auch eine  Sache für Lato. Und daher hat Juergen sich entschlossen, seine Netze Lato zu überlassen. Soll der sich weiter damit beschäftigen. Und dem wird so sein: Lato hat zugestimmt. Dann werden es zukünftig „Latos Netze“sein.

Buchalov

 

Da werde es schwierig!

IMG_9654.jpg

Juergen behauptet von sich, dass seine zeichnerischen Möglichkeiten begrenzt seien. Kann man so sehen. Früher habe ihn das echt genervt und ein schlechtes Gefühl erzeugt. Aber heute störe ihn das nicht mehr. Skizze sei eben Skizze. Zeichnung sei Zeichnung. Und wenn dann das Abbild halt mal nicht so aussehe wie das Original – was soll’s.

Aber bei Portraits? Mhm! Da werde es schwierig.

Buchalov

Fineliner, Buntstift, Tusche

IMG_9564

Fineliner, Buntstift und Tusche, das sind die zentralen Werkzeuge mit denen Juergen unterwegs in seinem „mobilen Atelier“ arbeitet. Dazu zählt aber sicher auch sein iPhone und die Möglichkeiten der Fotografie und der Bildbearbeitung.

Hinzu kommt der Gedanke vom ungezügelten Wachsen der kreativen Dinge. Vom Rhizom eben! Und dieser Gedanke wirkt ständig und treibt voran.

In der Kombination versucht er mit diesem Werkzeug kreativ zu sein und dem Ausdruck zu verleihen, das ihn beschäftigt.

Das ist mir aufgefallen.

Buchalov

Netze, die wuchern

IMG_9560

Es geht Juergen mittlerweile um Netze, die sich über oder in Gegenstände oder Arrangements hineinbewegen. Sie wuchern. Rhizome wuchern auch. Und beides ist für ihn thematisch nahe beieinander. Und wichtig. So sagt er.

Ich habe ihn gefragt, wohin es denn nun bei diesem Thema gehe.  Er wisse es nicht, sagte er. Er taste sich heraus. Er suche Netze. Er fotografiere Netze. Und er zeichne sie. Und er verbinde sie mit Gegenständen oder Dingen, die er interessant finde. Er fange sie mit den Netzen sozusagen ein. Er glaube mit Sicherheit, dass die Netze eine besondere Bedeutung hätten, doch welche, das sei noch zu klären. Manchmal denke er, dass dies vielleicht auch ein zu belangloses Thema sei. Aber dann spüre er, wie er sich festbeiße, und dann sei klar, dass es Bedeutung habe. Für ihn.

Buchalov

OrtsMarken: kein Ende in Sicht

IMG_9419

OrtsMarken und kein Ende in Sicht.

Eine Freundin schrieb, dass es mittlerweile so viele OrtsMarken seien, dass sie die nicht mehr auseinanderhalten könne. Geht mir ja fast auch so. Vermutlich meint sie die Masse an Zeichnungen und Drucken und Papierobjekten. Ich sollte sie vielleicht einfach mal zählen und sortieren.

Und jetzt kommen hier noch einmal vier hinzu, und ein Ende ist tatsächlich nicht absehbar:

Buchalov

Skizzenbücher und anderes

IMG_9295

Es gibt ein Skizzenbuch für seine „OrtsMarken“.

Es gibt eins fuer seine vielen Orte.

Dann noch eines für seine Netze.

Und es gibt ein Skizzenbuch für all das, was thematisch auf den ersten Blick nicht zuordbar ist, so wie die Skizze oben.

Das sind Juergens Skizzenbücher, die er momentan auf seiner Reise benutzt. 

Es gibt aber auch eine  große Schachtel mit losen Blättern im DIN A4 Format. Sie liegt immer griffbereit in seiner Nähe. Es gibt weiterhin beliebige Papieruntergründe wie Zeitungspapier, Pappreste, Servietten, Verpackungstüten, Kartons und alles das, was man unterwegs so findet und als Zeichengrund benutzen kann.

Buchalov