nicht wie immer

FullSizeRender

Ich habe ihn gefragt, ob er nun Kunsthandwerk produziere. Juergen wußte sogleich worauf ich anspiele: auf diese fließende Linie zwischen Kunst und Kunsthandwerk, zwischen Dekoration und „schrägen Bildern“, wie er sie immer nennt.

Juergen hat nämlich den Prototyp einer Lampe hergestellt – aus einem Fehldruck seiner Holzschnitte. Die sammelt er nämlich gesondert in seiner „Zelle k5“, um sie irgendwie später zu verwenden. Weitere drei Modelle seien geplant. Spontanidee!

Juergen ergänzte dann: Holzschnitte an die Wand hängen sei das eine. Das sei wie immer. Sie mal anders zu präsentieren, sei das Andere.

Buchalov