pingpongpeng | Foto #33 und #34 | der Löwe liebt es unscharf |Altglasfotografie

pingpongpeng #34
pingpongpeng #33

Buchalov und der Löwe realisieren ein gemeinsames Fotoprojekt bei dem sie Blendenvorsätze aus dem 3D-Drucker verwenden. Diesmal ist es eine Siebblende. Und das Bild des Vorgängers soll fortgeführt werden. Hier der Link : >>>>>>

Der Löwe schreibt zu seinem Bild: “Diesmal gab es gar nicht viel zu überlegen … Unschärfe … darauf springt der Löwe natürlich sofort an … zum Vedruss mancher seiner Besucherdamen … diesmal darf ich es sogar von Amts wegen, sozusagen … beklagt Euch beim Jürgen … Unschärfe, trallala … und dazu noch gesiebte Unschärfe … oh wie wird mirs … aber schimpfen dürft Ihr mit dem Schlamperlöwen … elf Tage lässt er das Bild einfach so liegen … ja, da helfen auch keine entschuldigende Worte …”

Kamera: Sony NEX 5
Objektiv: Heidosmat f2.8 85mm MC adaptiert mit einem 3D-Druck M42-Selbstbauadapter mit Siebblende

Für die, die unser Projekt auf Instagram verfolgen wollen, hier der Link: Instagram: pingpongpeng

pingpongpeng | Alle bisher gezeigten Bilder

Buchalov

Parzelle T12 | nice to meet you again | on tour 2022 | Montroig/Sp | 19 | Splitter

Buchalov | Altglasfotografie | https://instagram.com/juergenkuester_buchalov

aus dem Zwickelbüro am letzten Wochenende | Zwickelformen auf einer Strickweste und dem Arbeitskittel | Altglasfotografie

Sony NEX5 mit adaptiertem Soligor 28mm, 1:2,8

Buchalov

Fotoprojekt „pingpongpeng“ | photo #14 und #15 | Buchalov und die grünen Salatblätter | Schlitzblende | Altglasfotografie

Der Löwe hat ein Primelchen fotografiert. Und Buchalov soll das mit einem weiteren Foto fortsetzen – bei gleicher Foto – Equipmentausstattung. So die Vereinbarung.

Buchalov zeigt jetzt ein Salatblatt.

Buchalov schreibt zu seinem Foto: „Wenn eine Blume für die Natur steht, dann tut es ein Salatblatt erst recht. Glaube ich jedenfalls. Daher gibt es dieses Photo. Natur, Ernährung und die Bedeutung der Farbe grün: da ist sie wieder die Symbolik in der Fotografie. Hinzu kommt ein fotografischer Aspekt, der immer wieder mein Interesse findet: die Oberfläche eines Gegenstandes. Oberflächen und sich auf Oberflächen spiegelndes oder schattenwerfendes Licht versuchen das auszugleichen, was Fotografie ja nicht so gut kann: Tiefe im Bild erzeugen.“

In den Anhang finden heute zwei Bilder Eingang, die es beinahe ganz nach vorne geschafft hätten:

Kamera: Sony NEX 5 
Objektiv: Objektiv Heidosmat f2.8 85mm MC adaptiert mit einem 3D-Druck M42-Selbstbauadapter mit Schlitzblende

Für die, die unser Projekt auf Instagram verfolgen wollen, hier der Link: Instagram: @pingpongpeng

Copyright von Buchalov’s Bildern: Jürgen

Copyright von Löwen’s Bildern: Bernhard

Buchalov

pingpongpeng | Foto #10 und #11 | Buchalov und die seltsamen Streifen | Altglasfotografie

Buchalov und >>> der Löwe realisieren das Photoprojekt „@pingpongpeng1“: sie antworten gegenseitig assoziativ auf ein Foto des anderen: siehe hier >>> [ pingpongpeng]. Und das hier sind die beiden nächsten Fotos:

Buchalov sagt zu seinem Foto: „Der Löwe hat Bewegung, Streifen und Farbe im Bild realisiert. Mir waren die Streifen wichtig. In einer Zeitschriftenbeilage waren Modephotos mit Streifen zu sehen. Eins davon wurde daher mein Fotogegenstand. Und damit wurde die Grenze zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion verschoben. Die rein dokumentarische Vorgehensweise wollte ich durch eine abstrakt – gestalterische ersetzen. Die Abstraktion: sie ist natürlich nicht nur der Malerei vorbehalten. Und Abstraktion ohne den alten Partner “Zufall” geht ebenfalls nicht. Der war auch diesmal mit dabei.”

Als Anhang mal wieder die Fotos, die es beinahe ganz nach vorne gebracht hätten:

Kamera: Sony NEX 5 
Objektiv: Objektiv Heidosmat f2.8 85mm MC adaptiert mit einem 3D-Druck M42-Selbstbauadapter mit Schlitzblende

Für die, die unser Projekt auf Instagram verfolgen wollen, hier der Link: Instagram: pingpongpeng

Copyright von Buchalov’s Bildern: Jürgen

Copyright von Löwen’s Bildern: Bernhard

Buchalov

pingpongpeng1: Foto #9 und #10 | der Löwe und sein „Nachuntenzieher“ | Altglasfotografie

Buchalov und der Löwe realisieren das Photoprojekt „@pingpongpeng1“: sie antworten gegenseitig assoziativ auf ein Foto des anderen. Auf #9 von Buchalov folgt nun die #10 des Löwen.

Der Löwe schreibt zu seinem Foto: “Diesmal war das Motiv für das Antwortsbild schnell bestimmt … Bäume … Wald … Holz … Holz ist doch ein Grundstoff für die Papierherstellung … aus Papier werden Bücher gemacht … Bücher können Rat geben gegen Ratlosigkeit … Das Antwortsbild sagt: “Bücher können Ratgeber gegen Ratlosigkeit sein… Nachuntenzieher mit Schlitzblende ergeben obigen Effekt.”

Kamera: Sony NEX 5 
Objektiv: Objektiv Heidosmat f2.8 85mm MC adaptiert mit einem 3D-Druck M42-Selbstbauadapter mit Schlitzblende

Für die, die unser Projekt auf Instagram verfolgen wollen, hier der Link: Instagram: pingpongpeng

Copyright von Buchalov’s Bildern: Jürgen

Copyright von Löwen’s Bildern: Bernhard

Buchalov

pingpongpeng #4 und#5 | Buchalov und die kleinen Netze | Altglasphotographie |

Der Löwe hat das gemeinsame Fotoprojekt mit mir fortgeführt und das Photo “pingpongpeng #4” veröffentlicht, s. >>> hier. So lautet die Vereinbarung. Jetzt bin ich dran. Und Buchalov hat nun folgendes fotografiert: pingpongpeng #5

Buchalov sagt zu seinem Photo:

“Da gibt es etwas im Bild von „der Löwe“, das an einem Zweig zu hängen scheint. Ein verdorrtesBlatt, vermute ich. Das war die thematische Richtung, der ich daher folgen wollte. Im Garten fand sich einen Zweig an dem die Überreste der Vogelfütterung hingen. Das passte! Es waren kleine Netze. Das gefiel mir besonders. Netze sind Basics. Netze halten zusammen und in Netzform lernen wir. In Netzstrukturen bewegen wir uns. Netze haben ihre eigene, reizvolle Ästhetik. Rhizome wachsen ebenfalls netzförmig. Doch über die Bedeutung von Rhizomen später mehr.”

Kamera: Sony NEX 5
Objektiv: Heidosmat f2.8 85mm MC, adaptiert mit einem 3D-Druck M42-Selbstbauadapter mit Schlitzblende

Für die, die unser Projekt auf Instagram verfolgen wollen, hier der Link: Instagram: pingpongpeng1

Copyright von Buchalov’s Bildern: Jürgen

Copyright von Löwen’s Bildern: Bernhard

Buchalov

dem Zwickel, und was immer das sein mag, auf der Spur | das Zwickelbüro öffnet | collaboration | coming soon | work in progress

In regelmässigen oder unregelmässigen Abständen wird am Ostwall 5 in Geldern im Atelier „Zelle k5“ bei Jürgen das Zwickelbüro geöffnet. Man trifft sich. Eine Collaboration halt. Im November ist es wieder soweit. Heute ging es so halb los und Jürgen startete erst einmal alleine – ihm war langweilig. Antje, Elke und Martina stoßen dann am Wochenende dazu. Und dann läuft das Zwickelbüro so richtig.

Und diese Skizzen von Juergen existieren schon. Er nimmt Fahrt auf.

Die Ergebnisse können parallel auf Facebook und Instagram angesehen werden, Stichwort „buchalov“ und „Zwickelbüro“.

Buchalov

Blitze in der Nacht | project “Parzelle 268 again” | Altglasfotografie | Oliva, Spain

Es war schon dunkel, die Sony NEX 5 lag neben mir, der Himmel verdunkelte sich, Geräusche gab es keine, aber am Himmel spielte sich einiges ab.

Buchalov

Photos | more light flits | project “parzelle 268 again | Altglasfotografie | Oliva/Spain

Der Zufall: es ist dunkel, man sitzt auf der “Parzelle 268”, läßt den Tag ausklingen, schaut in den Nachthimmel und hantiert mit der Kamera herum.

Buchalov