der Kampf um Susanne

IMG_1076 (1).jpg

Mann, oh Mann, was für ein Kampf. Mehrere Tage hat es gedauert bis eine übermalte Version von Susannes Selbstportrait vorlag, eine solche, die Juergen leidlich zufrieden an Heike weitergeben konnte – in der Hoffnung, dass sie es jetzt richten wird.

Das fing schon damit an, dass Juergen große Probleme mit den Knicklinien auf dem Papier hatte und sie nicht akzeptieren konnte. Und es endete bei der Frage, wieviel er denn nun mit weisser Acrylfarbe übermalen könne, ohne den Kern des Bildes zu zerstören.

Hier ein paar der Zwischenschritte, z.T. auf einem digitalen Zeichenbrett erstellt.:

Und das Endergebnis sieht halt so aus, eine weitere Prinzessin:

IMG_1165

IMG_1167

Tja, Heike, jetzt sei es Dein Part. Meinte Juergen.

Buchalov

 

Ich finde …

„Sie sind meine Prinzessinen und ich bin ihr Prinz“,  sagte Juergen heute mit einem netten, feinen Schmunzeln im Gesicht über Heike und Susanne und sich. Er findet diesen Vergleich und die Wortspielerei wohl gelungen – bezogen auf das gemeinsame Projekt der Drei.  Sie übermalen momentan gegenseitig ihre Selbstportraits. Der Gedanke kam ihm während der Arbeit in „Zelle k5“.

Ich finde, dass dies auch ein schöner Projekttitel für das Vorhaben sein könnte: „die Prinzessinen und der Prinz.“

Buchalov