das Ende der BFT 2018, Teil 1

IMG_6085

Ein kleines Künstlerbuch sei es schon geworden, sagte Juergen. Er meinte das Skizzenbuch, das er mit dem Tag des Startes seiner „Buchalovs Freunde Tour“ begonnen hatte und das nun gefüllt ist, bis auf die letzte Seite.

Von den letzten zehn schnellen Skizzen zeige ich hier nun die ersten fünf.

Buchalov

ein Zettel

HipstamaticPhoto-551729621.519580

Juergen hat mir einen Zettel zugesteckt. Darauf stehen einzelne Worte. Es sind Notizen, die er sich während der „Buchalovs Freunde Tour“ gemacht hat, und die er wohl nicht ohne Grund notiert hat. Aus welchen Gründen hat er mir allerdings nicht verraten.

Hier die Notizen, garniert mit ein paar Skizzen, die noch im Nachklang entstanden sind oder noch entstehen:

Ararat

.

Menschen und Landschaft, Körperlandschaft

Ella

Heimat

Heikes Kartenprojekt

Nakba

Jenny Saville

Laderäume

Schloß Neuhaus

Asia-Teller

Unger: Die Heimat der Wölfe, Die Heldenreise des Kuenstlers

Dame von Welt auf wp

Futtersäule

Foo Fighters

Von wegen Lisbeth

Faber

.

B. heißt Sebastian

Whitewall

Esoterik im Schwarzwald, Todtmoos, Ruette, Schopfheim?

Lupus Autoimmunkrankheit

The dead south

Die Geschichte von Tui-Tiu, Eichhörnchen Verlag

Gemüsebrühe Erntesegen

.

Marc Kuhn, COL Art

Köln Kunsstation St. Peter, Neumarkt

Sault Steinberg

Halloumi

Radweg: Via verdes, Via verde Vals Zafan

Bess Dreyer

Buchalov

Ich glaube, ich habe die „Farbe blau“ entdeckt.

FBTOE5917
„War ja klar: die „Buchalovs Freunde Tour 2018″ führte auch zu mir. Nicht nur an fremde Orte. Nicht nur zu Personen. Auch zu mir.“ So Juergen heute zu mir.

„Und ich glaube“, fuhr er fort, “ ich habe die Farbe Blau entdeckt.“ Denn das war so sein Eindruck, als er heute das Material der Fahrt sichtete und einige Skizzen genauer in den Focus nahm.

Buchalov

 

Buchalovs Freunde Tour, Tag 9

In der Nacht hätten, so Juergen, die Tiere mit ihm gesprochen. Kann man glauben, oder nicht.

Tagsüber hat er mit Ulli an der Übermalung von Eigen- und Fremdmaterial gearbeitet und darauf gehofft, dass die Inspiration, der Zufall und Fortuna neben den Tieren auch mit ihm reden. Es sollte ja was Akzeptables beim Arbeiten rauskommen.

Als Hintergrundmaterial haben sie Arbeiten der Künstlergemeinschaft „MachArt“ aus Brüggen verwendet, die diese Juergen mit auf seine Tour gegeben haben – Aussage: Mach unterwegs was draus!“

Buchalovs Freunde Tour, 17-06-2018, bei Ulli Gau in Sallneck, im tiefen Schwarzwald, 700 m hoch, da, wo Hase und Igel sich „Gute Nacht“ sagen.

Grundsätzliches zur BFT

IMG_3667

Ich habe Juergen noch einmal gefragt, was er denn da eigentlich so treibt. Auf seiner „Buchalovs Freunde Tour“.

Er meinte, dass er Künstlerkolleginnen und Kollegen mit seinem Wohnmobil besuche, die er manchmal schon seit Jahren kenne oder erst kürzlich kennengelernt habe. In der Regel seien es Kontakte aus dem Netz, die er einfach auch mal persönlich kennenlernen möchte. In der Regel unternehme man etwas miteinander, wenn er dort sei, oder es werde vor Ort gemeinsam gearbeitet. Auch das Tauschen von Kunstwerken gehöre mit dazu. Heike Sackmann hat es eine Ateliergemeinschaft auf Zeit genannt. Und bei Sofasophia in der Schweiz hat er letztes Jahr auf seiner Tour erfahren wie man sich durch Erkundung der Gegebenheiten vor Ort, z.B. mit dem Fahrrad  und dem Verweilen an solchen Orten, indem man dort dann künstlerisch arbeitet, näher kommt und das Verständnis für einander wächst. Und Kunst entstehe dabei auch noch.

Buchalov

„Die Buchalovs Freunde Tour 2018“

IMG_3644

Heute ist Juergen das wohl plötzlich bewusst geworden. Dies sagte er jedenfalls zu mir: „die Buchalovs Freunde Tour 2018“ sei ja schon gestartet. Im Januar, als er  eine Woche  mit Nanni zusammengearbeitet habe. Hier der Link: >>> [ … ] <<<

Und am Samstag war dann schon die zweite Station dieser Tour in 2018. Den gesamten Samstag hat er nämlich mit Antje von „MachArt“ in „Zelle k5“ verbracht, sie hat Portraits gezeichnet, er hat an den Horchgeräten gearbeitet, und sie haben sich rege ausgetauscht, bei Nudelsalat und frisch gebackenem Brot. Das war die zweite Station.

Also noch einmal: die „Buchalovs Freunde Tour“ ist gestartet. Wer mehr über die Fahrt wissen will, kann dies hier tun: >>> [ … ] <<<

In der zweiten Hälfte im Juni 2018 will er dann längere Zeit die Tour fahren, bis in den Juli hinein. Seine erste Station soll Heike in Paderborn sein. Er muss sie noch fragen, ob es passt. Und er freue sich schon jetzt auf ein Treffen mit ihr. Und danach? Vielleicht nach Berlin. Oder an die Ostseeküste. Oder ins Saarland. Mal schauen.

Buchalov