noch ohne Titel

Als ich Juergen heute im Atelier besuchte, stand er mit nacktem Oberkörper und der dicken Druckrolle in der Hand über kleinere Linoldrucke gebeugt: der nackte Oberkörper wegen der Hitze in den Räumen, die Linoldrucke, weil er den Ehrgeiz habe, so sagte er,  jetzt so schnell wie möglich aus einigen der kleinen Skizzen, die während der „Buchalovs Freunde Tour 2015“ entstanden seinen eine kleine Auflage zu produzieren, reiner Weißlinienschnitt, ganz klassisch. Es seien fünfzehn Motive, Auflage zehn Stück, da müsse er ganz schön ran. Und einen Titel für die Reihe habe er auch noch nicht.

Ich bin Kaffeetrinken gegangen.

Buchalov

vom Holzschnitt nicht lassen

„Du bist Drucker. Der Holzschnitt ist dein Ding!“, meinte Rudolf der Bildhauer zu Juergen. Ich habe es gehört. Und gesehen habe ich, das Juergen nickte und strahlte. „Ich kann vom Holzschnitt einfach nicht lassen“, grummelte er. Und experimentierte weiter herum.

Buchalov