Latos siebter Hirnnerv

IMG_0912

Da gab es ein paar Kugelschreiberskizzen auf den Rückseiten der Essenszettel der Zentralküche des Krankenhauses in Moers. Sie lagen im Atelier. Dann gab es die Idee, die im November erlittene Gesichtslähmung zu verarbeiten – eine visuell – kreative Untersuchung zur „Fascialisparese“. Und es gab ein kleines Zeitfenster bis Juergen in den Süden startete.

Was es zunächst für dieses Projekt nicht gab, war ein aussagekräftiger Arbeitstitel. Während der Arbeit fiel dieser aber dann doch vom Himmel und Juergen hat nun alles auf seinem großen Tisch im Atelier liegen: „Latos siebter Hirnnerv“ mit seinen Blättern ist fertiggestellt. Von Lato habe ich hier ja schon einige Male berichtet: s. hier Lato >>> […]<<<

Buchalov

technische Zeichnung

IMG_3521

„Man sieht, was man sehen will. Eigentlich!“, meinte Juergen zu mir.

„Und?“, fragte ich.

„Linien, eine Zeichnung eben. Eine technische Zeichnung.“, antwortete er.

Buchalov

Kabelgesetze

IMG_0871Von „mickzwo“ ging die Idee aus. Juergen hat sie aufgegriffen und zu dem gemacht, was hier zu sehen ist: die Kabelgesetze. „Kabelgesetz drei und vierzehn“ stammen aus der Feder von „mickzwo“.

„Kabelgesetze“
Kabelgesetz 1: Achte das Kabel!
Kabelgesetz 2: eine Anordnung von Kabeln kann nie Chaos sein.
Kabelgesetz 3: wenn alle Kabel ordentlich, also ansehnlich, verstaut sind, geht das Hinterste von ihnen entzwei.
Kabelgesetz 4: Kabel sind so zu verstauen, dass sie die Phantasie fördern und nicht beeinträchtigen.
Kabelgesetz 5: Kabel sind Linien und als solche respektvoll zu achten.
Kabelgesetz 6: wenn Kabel eine Raumzeichnung erzeugen, so darf diese nicht zerstört werde, sondern ist zu dokumentieren und der Nachwelt zu übermitteln.
Kabelgesetz 7: die Freiheit des Kabels ist unantastbar. Versuche der Anordnung von Kabeln in Kabelkanälen sind unter Strafe verboten.
Kabelgesetz 8: bei der Reinigiung von Räumen ist der originäre Anordnungszustand der dort vorhandenen Kabel nach Beendigung des Raumeingriffs wieder herzustellen.
Kabelgesetz 9: Kabel leben. Achte sie!
Kabelgesetz 10: die farbliche Anordnung von Kabeln unterliegt einem Veränderungsverbot. Änderungen sind nur in Ausnahmefällen möglich. Näheres regelt eine Zusatzverordnung.
Kabelgesetz 11: die den Kabeln innewohnenden Energien sind sorgsam zu pflegen und schonend einzusetzen.
Kabelgesetz 12: die Nutzung von Kabelnetzen und ihrer Energien ist nur zu kreativen Zwecken zulässig und unterliegt der Kontrolle durch ein unabhängiges Gremieum von Informellen.
Kabelgesetz 13: Kabel in öffentlichen Räumen dürfen nicht berührt werden. Annäherungsbewegungen sind erlaubt und auf die Entwicklung kreativer Prozesse gerichtet. Dies dient der Förderung der Phantasie.
Kabelgesetz 14: in öffentlichen Räumen sind die Kabel dergestalt zu verstauen, dass nicht die falschen Leute im falschen Moment Phantasien entwickeln, die zu kontraproduktiven Ergebnissen führen könnten.

Buchalov