intuitiv

Klar, ein grober Rahmen sei schon abgesteckt. Das Ziel sei auch klar: Horchgeräte. Oder OrtsMarken. Und das Wissen darum, wo es ungefähr, ganz grob hingehen könne, sei auch vorhanden.

Aber der Rest sei Umschauen im Atelier, Papiere und Pappen finden, Zeichnungen so ungefähr im Kopf haben, als Vorlage, Schere, Kleber, Cuttermesser, das Vertrauen darauf, dass man gedanklich abrufen könne, was man in der Situation benötigt und dann werde angehalten, geklebt, ausprobiert, verworfen, neu geklebt, weggeschnitten, umk4eist und und und. Fertig!

So beschreibt Juergen seine momentane Arbeitsweise bei der Herstellung der Papierplastiken. Ich finde das ganz vernünftig. Und intuitiv.

Buchalov

Zwischenschritte

HipstamaticPhoto-537274718.316370

Juergen bat mich heute, drei Bilder von den Zwischenschritten seiner aktuellen Arbeit zu zeigen. Das sei manchmal ja auch ganz interessant. Tue ich von daher gerne.

Morgen, so meinte er, mache er weiter mit seinen „Horchgeräten“ und dem Druck der Holzschnitte.

Buchalov

Horchgeräte

 

IMG_3189

Horchgeräte, das sind ja solche Maschinen, besser Geräte, die ich von Bildern aus dem Ersten Weltkrieg her kenne.

Bei Juergen geht es um „Latos Horchgeräte“, das sind Geräte, die Lato in seiner Werkstatt benutzt, um in die Welt hineinzuhorchen, um auf diesem Wege zu erfahren, wie es da draußen läuft, in der Außenwelt, und um zu begreifen.

IMG_3180

Wer noch einmal genau lesen möchte, was es mit Lato auf sich hat, der klicke folgenden Link an: >>> [ Lato der Lauscher ] <<<

Lato ist eine von Juergens Kunstfiguren, der sich in seiner Werkstatt, in „Latos Werkstatt“, mit diversen Themen beschäftigt. So zum Beispiel mit „der Stille“, oder „Latos Köpfen“ und „Latos Kapseln“. Juergen meint, dass er bei diesen drei Themen jetzt erst einmal einen vorläufigen Schlusspunkt erreicht habe. Aber man wisse ja nie.

Und jetzt hat er  sich zum Thema „Horchgeräte“, rhizomartig, auf den Weg gemacht. Zeichnungen sind entstanden. Skizzen.  Erste Versuche. Auch Gescheitertes. Es wurde gelesen, es wurde nachgedacht. Einige Druckstöcke hat er fertiggestellt. und ein wenig gedruckt.

Und jetzt sucht er die Keimstellen in seinem rhizomartigen Arbeitsprozess, schon seit einer Woche, ein echter Kampf, an denen er sich festbeißen und das Thema vertiefen kann.

Buchalov

„Latos Schnüre“ #2″

Er wisse nicht so genau, was ihn da treibe. Aber bei der Beschäftigung mit dem Thema „Lato“, so Juergen zu mir, habe er auch immer einen Zusammenhang zwischen Lato und den Schnüren gesehen.

Na ja, ich solle einfach die Gesamtkomposition auf mich wirken lassen. Das Werk trage den Titel „Latos Schnüre #1“

img_8886hipstamaticphoto-509276905-741019img_3165hipstamaticphoto-509276949-030421

Buchalov

Lato, der Lauscher

IMG_8158.jpg

Jetzt hat Juergen es getan. Seit Monaten liegen der Text und die dazugehörigen Illustrationen zu „Lato, dem Lauscher“ auf seinem Rechner. Ich weiss nicht so genau, was ihn darin gehindert hat, das Ganze zu veröffentlichen. Aber jetzt hat er es dann doch endlich getan:

bitte hier klicken: >>> IMG_3163 <<<

Buchalov

 

Latos Köpfe

IMG_3889

Juergen hat mal wieder einen der Köpfe fertiggestellt, die er „Latos Köpfe“ nennt und die  zu dem Themenblock „in Latos Werkstatt“ gehören. Für deren Realisierung benötige er einen langen Atem, meinte er. Zwanzig Stück seien es in der Summe.

Buchalov