flowers | im Schaugarten der Uni Wismar auf Poel | Altglasfotografie

(über dem Haupteingang)

Ich habe es schon einmal geschrieben: Juergen dachte, dass das mit den Blumen als Motiv bei ihm vorbei sei. Kitsch, Gefuehlsdusselei, Harmoniegesäusel und romantische Schwärmerei. The flowers are gone. Pustekuchen. Die Blumen haben ihn fest im Griff, geradezu an der Kandare.

Also, was sehen wir: Bilder aus dem Schaugarten der Uni Wismar auf Poel: Hier der Link: >>>>> Schaugarten. Und hier einiges, was Jürgen fotografiert hat:

| Altglasfotografie mit einem alten Teleobjektiv/135 mm auf Sony NEX5 bei bedecktem Wetter, im Gewächshaus mit tropischen Pflanzen und im Außengelände mit Gewächsen des regionalen Bestandes |

Buchalov

OrtsMarken Poel | Fundstücke werden zu OrtsMarken |

Orte sind voller Geschichten und emotionalem “Gedöns” und scheinbar unentbehrlichen Identifikationen.

Fundstuecke werden an Orten geborgen und tragen den Gehalt der Orte in sich. Vielleicht. Der Gedanke, das dem so sein könnte, dieser Gedanke jedenfalls hat seinen Reiz.

Und Fundstücke werden zu OrtsMarken, wenn Juergen sie zeichnerisch in einen anderen Zustand überführt.

Poel heißt die kleine Insel nördlich von Wismar. Fast Vierzehn Tage waren wir dort, haben die Insel erkundet, haben versucht ihr auf die Spur zu kommen, haben ein wenig fotografiert, ein paar Fundstücke gesammelt und gezeichnet. Alles zusammen ist zu einem Ganzen geworden, von dem ich nach und nach so einiges zeigen werde.

Buchalov