ABC – Projekt: E wie Enten

Im Sommer sind sie jedenfalls immer dort: am Friedensplatz in Wachtendonk, einem achttausend Seelendorf am Niederrhein. Jürgen und ich – wir wohnen dort. Der Platz hat eine Treppenanlage, die zur Niers hinunterführt. Und hier trifft man sich, das ganze Jahr über. Hier können die Padler anlegen, und es gibt auch einen Bouleplatz. Im Sommer sind auch immer die Enten dabei.

Und eine Geschichte hat dieser spezielle Platz natürlich auch. Heute trägt er den Namen Friedensplatz. Früher gab es hier den Dorfweiher, der aber von russischen Kriegsgefangenen mit Bauschutt aufgefüllt wurde. So hat Jürgen es gehört. Das erste Friedensdenkmal an dieser Stelle sah so aus.

Das zweite, das heute noch existiert, hat folgendes Aussehen und steht versteckt in einer Gebüschecke:

Hier der Link zum Projektaufruf: >>>[ wortmann] <<<

Buchalov

6 Gedanken zu „ABC – Projekt: E wie Enten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s