mit dem Licht und der Schärfe – Unschärfe spielen | das neue- alte Objektiv kennenlernen | Domiplan |Altglasfotografie

Ein Objektiv für 12,50 Euro. Altglas. Kein Knallerobjektiv, ein altes Arbeitstier halt, für die Portraitfotografie vielleicht ganz gut geeignet, oder für Bilder, die als Zeichenvorlagen dienen könnten, sein Name: Domiplan.

Jürgen versucht es kennenzulernen und experimentiert mit dem Licht, kleiner Blende und langen Belichtungszeiten. Und mit der Schärfe – Unschärfe!

Buchalov

8 Gedanken zu „mit dem Licht und der Schärfe – Unschärfe spielen | das neue- alte Objektiv kennenlernen | Domiplan |Altglasfotografie

    • Lieber Bernhard!
      Das freut mich. Danke für die Blumen.
      Das Domiplan widersetzt sich mir ein wenig und die Focusierung gelingt nur schwer. Da muss der Stier bei den Hörnern gepackt werden und die Unschärfe wird zum gestalterischen Mittel. So habe ich mir das gedacht.
      Liebe Grüße, Jürgen

      Gefällt mir

    • Liebe Almuth!
      Ja, das finde ich auch. Klar, das Unschärfe ein gestalterisches Mittel sein kann, war mir schon klar. Aber jetzt, wo ich in letzter Zeit doch viel mit den Vintage-Objekten, dem Altglas, herumspiele – diese Gläser machen es einem mit der Einstellung des Focus nicht einfach – weiss ich das immer stärker zu nutzen.
      Liebe Grüße
      Jürgen

      Gefällt 1 Person

  1. I like the third blurred image too, and the whole series at the top. Lots of experimentation. I have 2 or 3 old lenses – one of them I love, one I like and the third I have not even tried yet. This post reminds me that I need to play with it.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s