„Und jetzt?“, fragte der Prinz.

img_1867

Bis vor ein paar Wochen gab es zwischen Susanne, Heike und Juergen einen regen Austausch: Sie haben sich schon seit einiger Zeit  Portraits zugeschickt und diese bearbeitet, überarbeitet, total verändert. Sie nannten das Projekt „die Prinzessinnen und der Prinz“. Einen kleinen Einblick gibt es hier: >>> [ … ] <<<

Und jetzt? Im Moment?

Juergen konnte auf meine Nachfrage nichts sagen. Er bekäme seit geraumer Zeit keine Portraits mehr. „Schade“, meinte er. „Wirklich schade!“ Aber das müsse ja nicht so bleiben, erwiderte ich.

Daher hat er sich entschlossen, mal wieder was auf den Weg zu bringen und den Beiden zu schicken. Sozusagen einen Stein ins Wasser zu werfen: fotografische Selbstportraits, die jetzt von den Beiden überarbeitet werden können. Wenn sie denn noch wollen.

Buchalov

14 Gedanken zu „„Und jetzt?“, fragte der Prinz.

  1. Auch ich habe mich köstlich amüsiert und glätte gerade das Bild zur weiteren Verwendung. Es wird auch gleich in die Übersicht aufgenommen 🙂 In der nächsten Woche geht sowohl ein Paket an dich als auch an Heike von mir los. 🙂
    Frederieke hat heute verhindert, dass ich zu Julian nach Göttingen gefahren bin. Alle Züge nach Frankfurt vielen aus. Na gut, dann eben nicht. Mein Kind ist ja auch schon groß ….

  2. Pingback: Jürgen. Auslöschung und Rekonstruktion | hikeonart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s