Ort 14 bis 20

HipstamaticPhoto-549871685.760883

Ein Ort ist ein Ort ist ein Ort. Fertig!

Und eine OrtsMarke ist eine OrtsMarke ist eine OrtsMarke. Ebenfalls fertig!

Juergen arbeitet sich so langsam hinein in dieses Projekt und skizziert jetzt auch Orte. Ort 1 bis 13 hat er hier schon vor einiger Zeit gezeigt: [>>> … <<<] bitte klicken!

Jetzt folgt Ort 14 bis 20.

Buchalov

husch husch #7 – 2018

IMG_6662

Das seien drei kleine  Zeichnung von heute, hingehuscht, weil es eben so sei, am Frühstückstisch und ohne einen genauen Plan, einfach so. Sagte Juergen.

Das sei, wenn er es genau bedenke, ganz oft so.

Buchalov

OrtsMarken von der letzten Fahrt

IMG_6622

Skizzenmässig sind sie erfasst. In Jürgens Skizzenbuch: die OrtsMarken der letzten Fahrt, die ich auch schon hier im Blog vor einiger Zeit gezeigt habe. Juergen hat mir das Skizzenbuch gegeben, und ich habe einiges abfotografiert, um es Euch hier erneut zu zeigen. Im Winter werden sie in Juergens Atelier in einer weiteren Bearbeitung eine Fortführung finden.

Buchalov

Ort, Platz, Stelle

IMG_4245

Juergen kritzelt ja immer auf irgendwelchem herumliegenden Papier herum und nun hat er mir ein abgerissenes Blatt zugesteckt. Es geht wohl ums Thema „Orte“ im Zusammenhang mit seinen OrtsMarken. Und darauf steht:

Der Ort, der Platz, die Stelle, sie haben stets ein individuelles Aussehen.

Und im Laufe des Tages ändert sich diese Physiognomie des Ortes, des Platzes, der Stelle.

Und sie erzählen Geschichten, diese Orte – wenn man sie lesen kann, denn sie haben jeder für sich eine individuelle Geschichte.

Zu den Orten, Stellen, Plätzen, die man besucht und sieht, entwickelt man eine Beziehung, mal mehr oder weniger intensiv und fortdauernd oder eben auch nicht.

Ein Ort mit seiner Bestückung, den OrtsMarken, verankert uns.

Wir gehen von Ort zu Ort, von Geschichte zu Geschichte, von A nach B. Wir gehen in der Zeit.

Der Name des Ortes ist wie ein Schlüssel: er öffnet die Kiste der Erinnerungen. Und diese Erinnerungen sind Marken.

Gibt es einen Ort ohne Bilder im Kopf?

Buchalov

den Wind hereingelassen

IMG_6649

Juergen ist nach der Fahrt in den Norden dann doch gestern in sein Atelier gegangen, hat die Fenster geöffnet, ebenso die Türen, hat den Wind hereingelassen und in kurzer Hose mit nacktem Oberkörper Papiere hin und her geschoben, Ordnung gemacht und sich selbst sortiert. Soweit das möglich war. Ich habe uns in der Zeit ein Eis geholt.

Und bei dem ganzen Herumgewusele hat er einen kleinen Holzblock gefunden, auf dem mit Bleistift ein Horchgerät gezeichnet war. Und das hat er dann aus dem Holzblock, einer MDF – Platte, herausgeschnitten.

Das war der Anfang.

P.S. Und hier noch drei Bilder aus der Serie “ Latos Horchgeräte“, die Juergen schon im Winter beendet hat und zu der die neue Platte im Nachklang gehören wird.

Buchalov

aus Juergens Materialkiste #7 – 2018

HipstamaticPhoto-553692906.859438

Neben den zeichnerischen Skizzen entstehen auf unseren Fahrten auch immer viele fotografische Skizzen. Die sammelt Juergen in seiner „Materialkiste“, und in diese Kiste schaut er immer wieder mal hinein. Denn irgendetwas ist immer zu gebrauchen, irgendwo, irgendwie.

Und wenn er viel Zeit hat, dann sortiert er das Material nach Themen in einer weiteren Datei.