zurück

 

IMG_4159

Er hat nicht ein Bild gezeichnet. Nicht ein Aquarell. keine Skizze. Kein Wort geschrieben. Nichts. Aber das sei alles nicht bedeutsam, sagte Juergen.

Nur fotografiert habt er.  Und wir haben ein paar Ortsmarken eingesammelt. Juergen und ich waren nämlich zehn Tage in Marokko und haben uns auf einer Rundreise die Städte Agadir, Casablanca, Fees, Meknes und Marrakesch angeschaut. Jetzt sind wir zurück.

 

IMG_3840

Und jetzt lassen wir wirken. Juergen hat begonnen seine Fotos herunterzuladen und skizziert aus dem Kopf heraus so einiges. Auch in den Gesprächen mir den Freunden und Bekannten kristallisieren sich so langsam fixe Punkte heraus. Das alles werde ihn sicher die nächsten Tage noch sehr beschäftigten. Meinte er.

Buchalov

 

 

7 Gedanken zu „zurück

  1. Lieber Jüren, wie schon bei mir geschrieben: ich freue mich auf deine eingesammelten Eindrücke sehr.
    Dieses Mal habe ich neben den Legearbeiten bei Gerda, auch drei kleine Zeichnungen gemacht und dachte dabei u.a. an deine „Ortsmarken“, ich werde sie dieser Tage zeigen…
    Ich wünsche dir ein gutes Ankommen und eine kreative Verdauung…
    herzliche Grüße, Ulli

    • Liebe Susanne, das klingt gewichtig und schwer. Bin gespannt, was Du zu erzählen hast.
      Bei mir ist es so, dass ich versuche zu fassen, was wir gesehen und erlebt haben. Ich sichte also momentan die Photos, habe mich gestern einen ganzen Tag zum zeichnen ins Atelier zurückgezogen und werde das wohl noch ein paar mal wiederholen. Ich vertraue darauf, dass dabei so etwas wie eine Morokkostruktur entsteht, eine Bilanz.
      Ich wollte eigentlich heute morgen zur Grafikbörse nach Borken, aber der Schnee ist hier nicht ohne. Wir versuchen es morgen, wenn die Straßen freier sind.
      Schönes Wochenende, und gute Eingewöhnung, Liebe Grüße Juergen

      • Lieber Jürgen,
        ich habe 4 und ein halbes Skizzenbuch gefüllt und tausende Fotos gemacht, mal schauen, was daraus wird. Außerdem habe ich meine Eindrücke in Memos auf dem Handy festgehalten. Nach der Beantwortungen aller meiner angesammelten Kommentare auf dem Blog werde ich jetzt erstmal am Rechner pausieren und meine Gedanken gleiten lassen.
        Warst du noch in Borken? Ich habe da auch mal meine Radierungen gezeigt, muss ungefähr 10 Jahre her sein.
        Mit der Eingewöhnung habe ich noch meine Probleme.
        Liebe Grüße sendet dir Susanne

      • Liebe Susanne!
        Es ist gut zu lesen, dass es Dir nicht besser geht wie mir. Ich habe zwar nicht einen solche Menge an Bilder und Eindrücken angehäuft wir Du, aber es will, es soll ja verarbeitet werden. Ich wünsche Dir eine glückliche Hand dabei.
        Ich zeichne, teilweise aus der Erinnerung, und hoffe auf Eingebungen.
        Ja, ich war gestern noch in Borken und bin wie im vergangenen Jahr begeistert von der Qualität der Arbeiten, die dort angeboten wurden. Und mit welchem Herzblut die einzelnen Künstler in ihrem Bereich agieren – fantastisch.
        Aber: irgendwie wirkt alles auf mich, von der Bausubstanz dieser Stadthalle bis hin zu der Atmosphäre in en Ausstellungshallen, altbacken und fast wie aus der Zeit gefallen. Es ist ein schönes Gefühl, aber eben auch ein nach hinten gerichtetes.
        Dennoch: ich denke, dass ich nächstes Jahr wieder hinfahre.
        Liebe Grüße Juergen

      • Das stimmt, Jürgen, die Stadthalle hat den Charme der 70ziger Jahre sowie Borken generell. Umso besser finde ich, dass sie dort versuchen, mit Grafik die Stimmung der Stadthalle zu verändern. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s