„als Lato sich isolierte“: Tag 8 bis 11

IMG_2997

Von Gewöhnung nach mehr als einer Woche kann keine Rede sein: die Quarantäne in Zeiten von Corona mit sozialer Isolation ist ein Ausnahmezustand für die Gefühle und bleibt eine Zustand der Beschneidung der Freiheit. So empfinden wir Beide das. Die Zeichnungen, die Fotos und die Notwendigkeit den Tag mit einer Überschrift zu versehen, das alles gibt Juergen allerdings im Ausnahmezustand eine Struktur.

Tag 8: es wird enger

Tag9: es zentriert sich

Tag 10: da bündelt sich was

Tag 11: maximal zwei

3 Gedanken zu „„als Lato sich isolierte“: Tag 8 bis 11

  1. Lieber Jürgen,
    ich hatte ja gestern das Gefühl von einem Nadelöhr und dass bei Vielen die Nerven blank lagen, bei mir auch so ein bisschen.
    Deine Umsetzung gefällt mir ausnehmend gut.
    Und weiter geht’s. Nutzt ja alles nix. Wie gut, dass wir kreative Menschen sind!
    Herzliche Grüße
    Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s