Bewegungslinien | Hoogen Dyck | part 6 | rem | mobile photography

Der Gedanke, einfach mal die Strecken zu zeichnen, die seit der Beschäftigung mit dem Wirtschaftsweg Hoogen Dyck von Jürgen und mir gelaufen worden seien, dieser Gedanke habe was. Die Laufstrecken zu zeichnen sei der Versuch gewesen, sich zu erinnern und das vor Ort Aufgenommene wieder nach Außen zu transferieren, sagte Jürgen.

Bewegungslinie „remember“

Bewegungslinie „walking the dog“

Bewegungslinie „Pilze suchen“

Buchalov

8 Gedanken zu „Bewegungslinien | Hoogen Dyck | part 6 | rem | mobile photography

    • Guten Morgen Eva!
      Die Bewegungs – Linien sind als dokumentarische Zeichnung im Nachhinein entstanden, nicht direkt, sondern erst nach einem Jahr. Es gab sechs Erlebsnissegmente dort am Hoogen Dyck, die mich besonders bewegt haben.
      Eine App habe ich nicht verwendet, sondern jeweils drei DINA4 Blätter zu einem länglichen Blatt zusammengeklebt und dann darauf mit Tusche und Bleistift gezeichnet.
      Gedankliches und konkret Erlebtes flossen im Prozess des Zeichnens als körperlicher – emotionalem Vorgang zusammen. Und das sechs mal in einer Einzelsitzung. Klingt ein wenig überspannt, aber war wirklich so.
      Liebe Grüße
      Jürgen

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s