husch husch #8 – 2016

IMG_6264

Wenn es schnell gehen soll, dann zeichnet oder druckt Juergen immer ein Boot, ein Googaboot, oder irgendetwas zum Wegschütten. Oder etwas ähnliches. Diesmal sogar nass in nass.

Warum es manchmal bei ihm schnell gehen soll, husch husch also, ist mir allerdings unerklärlich. Er hat doch alle Zeit der Welt.

Buchalov

5 Gedanken zu „husch husch #8 – 2016

      • Mag daran liegen, du gehst in deine Werkstatt/ Atelier und legst los.
        Bei mir ist es immer ein logistisches Projekt. Materialien aus dem Keller holen, in der Wohnung geeignet Raum suchen ( je nachdem was man macht). Und das Drucken ist dann in einer fremden Werkstatt, das bedeutet alles sorgsam auswählen, einpacken und dann kann es los gehen. Bei großen feuchten Druckpapieren oft umständlich!
        Hatte ich letztens nach 18 km die Grafikwerkstatt erreicht ( http://www.quellen-hof.de) und merkte dort, dass ich meine Druckblatten zu Hause gelassen hatte!
        Mein Mann reiste mir nach….
        Deshalb geht hier nicht „huschhusch“…

      • Du hast recht: dass husch funktioniert nur, weil ich in meinem Atelier den gesamten Prozess mal gerade so zwischendurch abwickeln kann. Das ist schon von Vorteil.
        Gruss Juergen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s