ein wenig zeichnen und das Wattenmeer

 

HipstamaticPhoto-584118691.401277

„Komm, wir fahren ein paar Tage zu den Sielen an der Nordseee. Ostfriesland eben. Du schaust aus dem Fenster und ich zeichne ein wenig. Und gemeinsam schauen wir uns das Wattenmeer an.“ Ich fand den Vorschlag von Juergen gut, und so sind wir nach Bensersiel gefahren, haben uns dort ans Meer gestellt, mit dem Fahrrad ging es auch nach Dornumer Siel, und haben die kleine Tour in Schillig schließlich beendet.

Juergen hat auch gezeichnet.

Buchalov

7 Gedanken zu „ein wenig zeichnen und das Wattenmeer

  1. auf der schulter einen falter

    frau mit pelerine
    wie damals die alte patentante
    besondere gaben hatte sie
    borgte sich die fühler des falters
    schmetterling du kleines ding
    seine flügel nahmen sie mit
    über alle zäune und grenzen
    war ein fangnetz auf dem weg
    dirigierte sie den flug
    darüber hinweg
    schwerelos
    will ich ein wenig schreiben

    antwort an jürgen küster zu „ein wenig zeichnen“

    Bess Dreyer

    • Liebe Bess!
      Deine literarischen Geschenke an mich, und das sind Deine Texte, die sich auf Blogbeiträge von mir beziehen, sind immer etwas Besonders, sie kommen unerwartet und wirken stark. Und sie berühren mich immer aufs Neue. Auch diesmal wieder. Einfach toll. Daher sage ich herzlichen Dank und werde genau in mich hineinhorchen, um die Wirkung vielleicht zeichnerisch erfassen zu können, während ich hier in den Niederlanden unterwegs bin.
      Liebe Grüße
      Jürgen

  2. Pingback: ein Gedicht geschenkt bekommen | BUCHALOVS BLOG ••••••••

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s