Druckskizzenbuch „corona notes“

IMG_3790

Es ist so: Ein altes Heftchen, meist von Ausstellungen, oder diverse andere Kunstkataloge, so etwas nimmt Juergen, färbt es mit Acylfarbe Seite für Seite ein, und dann druckt er mit seinen Holzschnittresten oder den Linolschnitten Motive dort hinein, Tusche kommt ebenfalls zum Einsatz und ein Panoptikum an Motiven entsteht. Zu einem Thema oder Vorhaben. Wild und ungezügelt, ohne ästhetischen Anspruch. Ohne Plan!

Damit ließe sich, wenn man wollte, weiterarbeiten. So Juergen. Das sei wie ein Skizzenbuch. Recht hat er. 

Er nennt diese Heftchen daher „Druckskizzenbuch“. Das Neueste hat er zu seinen „Corona notes“ erstellt. Hier einige Bilder aus dem Inhalt:

Buchalov

18 Gedanken zu „Druckskizzenbuch „corona notes“

  1. Ich bin total begeistert, sowohl von der Idee, als auch wie du es umgesetzt hast. Die Verbindung von Heftmotiven und deinen eigenen Formen ist toll. Auch die schwungvollen Tuscheskizzen. Ich verwende zwar auch hin und wieder mal Buchseiten oder Karten oder ähnliches, aber deine Art ist ganz anders. Ich kann es leider nicht in Worte fassen. Ich weiß nur, es gefällt mir sehr sehr gut 🙂

    • Es ist schön, so etwas zu lesen. Vielen Dank für die Komplimente. Ich muss immer ein wenig suchen, bis ich ein passendes Heftchen finde. Das Zeichnen selbst bereitet mir viel Freude, weil ich spontan, wild und aus dem Bauch heraus loslegen kann.
      Alles Gute, Liebe Grüße
      Jürgen

  2. Dies ist der erste Blog, den ich mir anschaue nach meinem Umzugsmarathon. Er weckt in mir die Sehnsucht, wieder selbst künstlerisch unterwegs sein zu können. Deine Umsetzung gefällt mir sehr gut. Ich sauge es auf wie einen Schwamm. Danke, Marie

    • Liebe Marie! Das sind ja Sätze, die einen schon ein wenig verlegen machen können, danke! Die aber auch Freude bereiten. Der Tag kann kommen. Es freut mich, dass ich Dich inspirieren durfte.
      Liebe Grüße, schönes Wochenende
      Jürgen

  3. Lieber Jürgen,
    ich freue mich, dass du die Katalogidee von mir von unserem Projekt ohne Namen aufgegriffen hast! Mir gefällt das Ergebnis ausgesprochen gut! Ich bin mir nicht sicher, aber solltest du nicht die Daten des Heftchens nennen, das du verwendet hast? Es ist ja in weiten Teilen noch erkennbar.
    Einen schönen Samstag von Susanne
    P.S. Interessant wäre, wenn wir beide das gleich Heftchen für unsere Aneignungen nehmen würden. Was hälst du davon? Wir könnten es im Projekt ohne Namen eingliedern. Das würde mir sehr gefallen.

    • Liebe Susanne, das mit diesen Heftchen ist ein methodisches Vorgehen, das ich schon seit Jahren praktiziere und das erstemal bei Googas Booten verwendet habe. Da stehen schon einzige Druckskizzenbücher in meinem Atelier. Es ist ein zeitlich aufwendiges Verfahren, da ja immer nur eine Seite bedruckt werden kann und dann anschliessend trocknen muss. Dann kommt noch die Tusche und die trocknet auch nicht mal so eben. Es ist im Grund ein Vorgehen, das den Abschluss eines Themas bildet. Ich hoffe immer auf Impulse, die dann vielleicht später weiterführen.
      Das es Dir gefällt freut mich natürlich sehr, denn Dein Urteil ist mir wichtig.
      Übrigens: der Salon wirkt immer noch nach.
      Schönes Wochenende nach Berlin.
      Liebe Grüße, Jürgen

      • Lieber Jürgen,
        da hast du mich mißverstanden.
        Ich weiss, wie gerne du Druckskizzenbücher erstellst. Hast du bei Googas Booten nicht ein leeeres Skizzenbuch verwendet? Ich weiss es nicht mehr. https://juergenkuester.net/2016/03/22/googas-boote/
        Ich meinte, dass du ein Buch oder einen Katalog von einem anderen Künstler benutzt und die eigene Kunst darauf gedruckt hast. Deshalb habe ich ja gefragt, was für einen Katalog du überdruckt hast.
        Oder bin ich jetzt völlig auf den falschen Fuß???? Dann tut es mir leid, ich war nur neugierig.
        Gefallen tun mir deine Skizzenbücher und auch Katalogbücher, die du immer wieder druckst auf jeden Fall. Es gibt ja auch unser Sammenzu Buch.
        Ich freue mich, dass der Salon noch nachwirkt. Das ist klasse.
        Ich habe gerade mal wieder mit einem Backenzahn zu tun :-(, so dass ich dieses Wochenende etwas ruhiger treten musste.
        Liebe Grüße von Susanne

  4. Faszinierend …
    ich bin begeistert von dieser Idee und der inspirierenden Umsetzung.
    Jede Seite ist spannend und ich glaube, in diesem Druckskizzenbuch würde ich nicht nur einmal blättern …
    sonnige Sommersonnengrüße von Rosie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s