der Schatten ist der Zwilling 5

IMG_3857

Jürgen hat Restepapier gefunden im aufgelösten Atelier nebenan, Bleistiftportraits aus einem Zeichenkurs der Kollegin, und er hat Skizzen von Eva Hesse in irgendeinem Kunstbändchen im Atelier herumfliegen sehen. Auf Beidem wurde nun gedruckt. Jürgen sucht wohl nach Wirkungen, Überraschungen, nach schrägen Blicken.

Die Portraits strahlen schon etwas Bedrohliches aus. Na ja, da muss er nun durch. Die Drucke auf die Bleistiftzeichnungen von Hesse sind ihm da näher. Ihm ist wohl momentan nach Harmonie. Keine Brüche bitte! Auch gut.

Das waren die nächsten Schritte, und sie fallen unter den methodischen Versuch des Spielens. Ja, Jürgen hat rumgespielt.

IMG_3823

Er sagte zu mir, dass sich nun die Frage nach der Sprossung stelle: wo und wohin soll es als nächstes in diesem Themenbereich gehen.? Na ja,  Jürgen sah wie sie da so hingen, die einzelnen Drucke, da kam ihm wieder das Serielle in den Sinn, diese Reihung von Motiven. Dabei entstehen Muster, die an Stoffe erinnern. Und ein Gespräch mit Martina über Rapporte und Stoffe und Muster.

Aber auch Rita kreist in seinem Kopf, die die Frage stellte,  wer denn von uns Beiden der Zwilling sei, Buchalov oder Jürgen, oder der Schatten. Das deutet in Richtung verdoppelter Portraits. Mal schauen, wo er landen wird.

Buchalov

13 Gedanken zu „der Schatten ist der Zwilling 5

    • Ja, das stimmt. Ich habe Papiere gesucht und den Andruck gemacht. Na ja, nach dem Sinn frage ich nicht immer und harmonisch muss es ja auch nicht immer sein. Aber es scheint zu wirken.
      Liebe Grüße von der Weser,
      Juergen

      • Oft ist es gut, ohne Sinn rein emotional zu arbeiten. Ich würde gerne eine große Arbeit nur auf Leinwand mit Acryl arbeiten, einzig fehlt mir der Platz, an dem ich viel Dreck machen kann. Darunter leide ich.
        Liebe Grüße sendet dir Susanne

      • Das Arbeiten in der Natur ist eine gute Idee, nur regnen darf es nicht. Oder halt …. natürlich darf es auch regnen! Die Tropfen werden gleich in die Bildaussage mit eingearbeitet. 🙂
        Liebe Grüße von Susanne

  1. Das mit den Porträts ist tatsächlich etwas krass. Die anderen Arbeiten sind spannend, mit den verschiedenen Strukturen. Das Orange setzt Akzente, so daß es toll rüberkommt 🙂 LG Almuth

      • Vielleicht wäre die Wirkung in orange etwas anders gewesen. Interessant ist es trotzdem. Ich glaube, ich finde es nicht so rund, wie die anderen Drucke. Die Köpfe sind etwas sperriger zum Überdrucken. Jedenfalls machst du spannende Sachen! LG Almuth

      • Es ist schön zu sehen und zu hören, wie unterschiedlich die Bilder wirken und was der Einzelne aus ihnen für sich mitnimmt. Das finde ich richtig gut.
        Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s