„zweifertig“

Jörg und Juergen tauschen. Unfertige Arbeiten. Seit Anfang November. Das Unfertige soll der Andere dann in den nächsten Tagen oder Wochen fertigstellen bzw. beenden. Die Autorschaft ist eine gemeinsame. Und sie tasten sich so langsam hinein. Das Ganze nennen sie „zweifertig“

Ich fragte Juergen, welchen Sinn denn solch eine Kooperation habe?

Sie mache einfach Spaß, sagte er. Und er finde es auch ganz spannend dem nachzuspüren, was Jörg wohl gedacht habe, umgesetzt habe, warum er an bestimmten Stellen aufgehört habe zu arbeiten, wie er zu seinen Themen komme, ob er, Juergen, dem, was Jörg wirklich bewegt habe, auf die Spur kommen werde, ob er es mit seinen Mittel fortführen könne und was der gesamte kreative Prozess mit ihnen so mache. Es  gehe auch um den Austausch, das Besprechen. Solche Sachen halt. Diese Fragen seien der Grund für das Projekt. Man lerne halt voneinander. Ein geschlossenes Ganze solle das Neue ja auch noch ergeben. Und Jörg sei einfach ein toller Mensch und Künstler.

Er bat mich in den nächsten Tagen weiter über „zweifertig“ zu berichten und ich soll ruhig mal so was „Nichtfertiges“ zeigen.

Buchalov

5 Gedanken zu „„zweifertig“

    • Liebe Roswitha!
      Ja, das ist eines der Bilder von Jörg, unfertig, welches von mir dann bearbeitet wurde. Das Andere ist ein unfertiger Druck von mir. Die Endergebnisse von uns beiden zeige ich im Blog später.
      LG nach Frechen,
      Juergen

  1. Pingback: “zweifertig”: das Ausgangsmaterial | BUCHALOVS BLOG ••••••••

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s