Buchalovs Freunde Tour, Tag 10

Der Trubel hat uns wieder, spätestens auf der A5. Das auf sich selbst Zurueckgeworfensein auf dem Berg bei Ulli Gau in Sallneck hat ein Ende. Wenn man will, kann man sich wieder verstecken, meinte Juergen. Aber will man das?

Wir sind nun auf dem Weg zu „Irgendlink“ nach Zweibruecken mit Zwischenstation in Königsschaffhausen am Kaiserstuhl.

Die OrtsMarken sind in Sallneck entstanden.

Buchalovs Freunde Tour, 18-06-2018, Königsschaffhausen am Kaiserstuhl

3 Gedanken zu „Buchalovs Freunde Tour, Tag 10

  1. Lieber Jürgen,
    jetzt denke ich übers „Sich-verstecken“ nach, bestimmt dies ein Ort oder bestimmt es die Haltung?
    Die Ortsmarken habe ich erkannt, juchhu!
    Herzliches zum schönen Frühsommerabend, Ulli

      • Hat Buchalov geschrieben, schau mal…
        Ansonsten ja, Rückzug und sich selbst in den Blick nehmen ohne dass es ein Eremitendasein ist. Da braucht es für mich immer eine gute Balance.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s